Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg

 

Firmenprofil

Die Verbandsgemeinde Hachenburg ist mit 33 Ortsgemeinden eine der größten Verbandsgemeinden im Westerwaldkreis und Heimat von ca. 25.000 Bürgern.

Wir sind eine innovative, fortschrittliche und bürgernahe Verwal-tung mit über 200 Mitarbeitern und bilden in vielen verschiede-nen Berufen aus – vom Verwaltungsbereich bis zum technischen Bereich. Unsere Nachwuchskräfte werden in verschiedenen Abteilungen von einem engagierten und erfahrenen Team zu kompetenten und bürgernahen Verwaltungskräften ausgebildet:

  • Ordnungsverwaltung,
  • Personalamt,
  • Bürgerbüro,
  • KFZ-Zulassungsstelle,
  • Finanzverwaltung,
  • Bauverwaltung,
  • u. v. m.

Zur Verbandsgemeinde Hachenburg gehören auch die Energie-und Wasserwerke – unsere „Verbandsgemeindewerke“. Sie bieten mit umwelttechnischen Berufen im Bereich der Wasserversorgung bzw. Abwasserbeseitigung oder in unserem Löwenbad ebenfalls sehr interessante Ausbildungsberufe an.

Steckbrief

Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg

Branche
Kommunalverwaltung

Gründung
1972

Standort
Hachenburg

Mitarbeiterzahl
219

Anzahl Auszubildende
6

hachenburg-vg.de

Arbeit & Gesundheit

  • Flexible Arbeitszeiten, digitales Arbeiten, nachhaltige Verwaltung

Weiterbildung

  • Fort- & Weiterbildungsangebote

Zusatzleistungen

  • Betriebliche Altersvorsorge, VWL

Sekundarstufe I

Sekundarstufe II

Fachabitur

Abitur

Bachelor of Arts – Fachrichtung Verwaltung

Benötigter Abschluss: Fachabitur, Abitur
 

Verwaltungswirte

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Verwaltungsfachangestellte

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Kaufleute für Büromanagement

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Kaufleute für Tourismus & Freizeit

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Fachinformatiker

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Fachkraft für Abwassertechnik

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Fachangestellte für Bäderbetriebe

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I
 

Jobprofil

Wir suchen:

  • Auszubildende, denen unsere Heimat & die Bedürfnisse unserer Mitmenschen am Herzen liegen
  • Motivierte Teamplayer mit viel Engagement

Wir bieten:

  • Anspruchsvolle & abwechslungsreiche Ausbildung
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten in unseren Abteilungen
  • Möglichkeit zur Gastausbildung bei einer anderen Verwaltung oder in einem privaten Unternehmen
  • Attraktive Ausbildungsvergütung
  • Gute Übernahmechancen nach erfolgreichem Abschluss
  • Fort- & Weiterbildungen nach der Ausbildung

Karriere

PRAKTIKANTEN
Praktikumsplätze bieten wir für Schülerinnen und Schüler der Fachober-schule in der Fachrichtung „Wirtschaft und Verwaltung“ an. Bewerben können sich hierfür Interessierte, die im jeweiligen Jahr einen qualifizier-ten Sekundarabschluss I erlangen und das 9. Schuljahr mit guten Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch abgeschlossen haben.

Das Praktikum dauert insgesamt ein Jahr und findet in dieser Zeit an drei Tagen pro Woche in der Verwaltung der Verbandsgemeinde Hachenburg statt und an zwei Tagen in der Fachoberschule.

Merken

Azubi-Stimmen

„Die Ausbildung ist echt ab-wechslungsreich und vielseitig. Es wird viel Wert daraufgelegt, dass man gute Fachkenntnisse erhält. Deshalb durchläuft man in den Praxisphasen alle Abteilungen und kann viele unterschiedliche Erfahrungen sammeln. Verwaltung bedeutet nicht, jeden Tag den gleichen Tätigkeiten nachzugehen. Jeder Sachverhalt ist anders, neben den alltäglichen Bürotätigkeiten stehen auch „Vor Ort Termine“ an und man kommt mit Bürgern in Kontakt. Die Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwal-tung Hachenburg ist echt empfehlenswert!”

 

 

 

Selina Heuzeroth,
ehemalige Auszubildende als Verwaltungswirtin, jetzt im Dualen Studium Bachelor of Arts – Fachrichtung Verwaltung

 

Projektträger

Das Projekt „Westerwälder Naturtalente“ ist aus einer Kooperation der Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder gAöR, den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises sowie der Agentur ATTENTIO hervorgegangen. Das zentrale Ziel ist es, die Kommunikation und den Austausch zwischen Unternehmen und der heranwachsenden Generation auf kürzestem Wege voranzutreiben. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen ermöglicht einen direkten Zugang zu den künftigen Auszubildenden und gewährleistet die Erreichbarkeit der Zielgruppe. Zusätzlich zum Printmedium unterstützen neben dem Webportal auch die Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram bei Themen und Fragen rund um das regionale Ausbildungsangebot sowie die Berufswahl.

 

Kooperationspartner und Sponsoren