Niveau Fenster Westerburg GmbH

 

Firmenprofil

Die Marke NIVEAU steht für zeitgemäßes Design, anspruchsvolle Qualität und kundenorientierten Service. Im Bereich der industriellen und handwerklichen Fertigung hochwertiger Holz- und Holz-Aluminium-Haustüren und Fenster zählt NIVEAU zu den führenden Anbietern in ganz Deutschland. Darüber hinaus finden Sie NIVEAU-Partner auch im europäischen Ausland.

Steckbrief

Niveau Fenster Westerburg GmbH

Branche
Fenster & Haustüren

Gründung
1959

Standort
Westerburg

Mitarbeiterzahl
145

Anzahl Auszubildende
4–5

niveau.de

Sekundarstufe I

Sekundarstufe II

Fachabitur

Abitur

Industriekaufleute

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe II, Fachabitur, Abitur
 

Tischler

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Fachabitur, Abitur
 

Jobprofil

Wir suchen:

  • Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit & Freundlichkeit
  • Teamgeist & Kooperationsbereitschaft
  • Lern- & Leistungsbereitschaft
  • Sorgfalt & Gewissenhaftigkeit

Wir bieten:

  • Eine qualifizierte & gut strukturierte Ausbildung in einem etablierten Familienunternehmen
  • Gute Übernahmechancen nach der Ausbildung
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit eigener Verantwortung
  • Leistungsorientierte Vergütung
  • Gratifikationen & Mitarbeitergeschenke
  • Flache Hierarchien & kurze Entscheidungswege
  • Raum für eigene Ideen & Vorschläge in einer modernen Arbeitsumgebung
  • Förderung der Interessen & Stärken in Form von Weiterbildungen
  • Mitarbeiterevents & Azubi-Ausflüge

Merken

 

Projektträger

Das Projekt „Westerwälder Naturtalente“ ist aus einer Kooperation der Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder gAöR, den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises sowie der Agentur ATTENTIO hervorgegangen. Das zentrale Ziel ist es, die Kommunikation und den Austausch zwischen Unternehmen und der heranwachsenden Generation auf kürzestem Wege voranzutreiben. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen ermöglicht einen direkten Zugang zu den künftigen Auszubildenden und gewährleistet die Erreichbarkeit der Zielgruppe. Zusätzlich zum Printmedium unterstützen neben dem Webportal auch die Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram bei Themen und Fragen rund um das regionale Ausbildungsangebot sowie die Berufswahl.

 

Kooperationspartner und Sponsoren