Kreisverwaltung Neuwied

 

Firmenprofil

Wir verstehen uns als ein modernes, bürgerfreundliches, effizient arbeitendes Dienstleistungsunternehmen und arbeiten an der Weiterentwicklung dieser Vorgabe.

Die Kreisverwaltung Neuwied hat ca. 640 Mitarbeiter, davon sind 33 Auszubildende und Anwärter in den verschiedensten Ausbildungsberufen. Die Qualität unserer Leistungen soll den Bürgerinnen und Bürgern in den vielfältigen und unterschiedlichen Arbeitsgebieten zugutekommen.

Wir arbeiten für die Menschen im Landkreis Neuwied und verstehen uns als Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises Neuwied. Sie stellen wir in den Mittelpunkt unserer Arbeit.

Bestmögliche Beratung durch Sachkompetenz und Zielgerichtetheit, Transparenz sowie schnellstmögliche Bearbeitung sind für uns verpflichtend.

Um optimal und sachbezogen für die Bürger und Einwohner wirken zu können, fördern wir fachliche, soziale und persönliche Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und kooperieren miteinander und zwischen den Abteilungen.

Für uns ist es selbstverständlich, den Gremien des Kreistages hochwertige Entscheidungshilfen zu geben, damit diese verantwortungsvolle, zeitnahe Beschlüsse für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises fassen können.

Steckbrief

Kreisverwaltung Neuwied

Branche
Verwaltung

Gründung
vor ca. 200 Jahren

Standort
Neuwied

Mitarbeiterzahl
ca. 640

Anzahl Auszubildende
33 (Anwärter und Auszubildende)

kreis-neuwied.de

Arbeit & Gesundheit

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Weiterbildung

  • Interne Fortbildungsmaßnahmen, Aufstiegsmöglichkeiten

Zusatzleistungen

  • Gleitende Arbeitszeiten

Jobprofil

Wir suchen:

  • Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Bürgerfreundlichkeit
  • Konfliktmanagement

Wir bieten:

  • Eine attraktive Ausbildungsvergütung (bereits über 1.000 € im 1. Jahr)
  • Nach Abschluss der Ausbildung/des dualen Studiums beste Übernahmemöglichkeiten bei entsprechenden Leistungen
  • Flexible Arbeitszeiten auch in der Ausbildungszeit
  • Gute Weiterbildungsmöglichkeiten auch nach der Ausbildung

Karriere

PRAKTIKANTEN
Um möglichst vielen Schülerinnen und Schülern eine Chance zur Durchführung eines Praktikums zu bieten, sind die Praktika grundsätzlich auf eine Dauer von maximal zwei Wochen begrenzt und sind unentgeltlich. Solltet ihr im Einzelfall an einem längeren Praktikum interessiert sein, so nehmt bitte vor Übersendung einer Bewerbung Kontakt mit unserer Ausbil-dungsleitung auf. Wir helfen euch gerne weiter.

STUDIERENDE
Studierende haben bei uns die Möglichkeit, in einigen Fachbereichen studienbegleitende Praktika zu absolvieren. Wenn ihr daran Interesse habt oder sonstige Fragen offen sind, kontaktiert gerne unsere Ausbildungsleitung.

Merken

Azubi-Stimmen

„An der Ausbildung in der Kreisverwaltung Neuwied gefällt mir besonders gut, dass man Einblicke in ganz unterschiedliche Bereiche bekommt. In sehr vielen Bereichen wird in Teams gearbeitet, die mich gut aufgenommen und schrittweise an die einzelnen, vielfältigen Aufgaben herangeführt haben. Früh durfte ich verantwortungsvolle Aufgaben selbstständig übernehmen, ohne dass ich dabei alleine gelassen wurde. Unter den Mitarbeitern und den Auszubildenden herrscht ein gutes Miteinander. Ich würde mich jederzeit wieder für eine Ausbildung in der Kreisverwaltung entscheiden. Starte auch du in eine zukunftssichere Ausbildung bei der Kreisverwaltung Neuwied!”

Theresa N.
Ausbildung zur Kreisinspektor-Anwärterin

 

Projektträger

Das Projekt „Westerwälder Naturtalente“ ist aus einer Kooperation der Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder gAöR, den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises sowie der Agentur ATTENTIO hervorgegangen. Das zentrale Ziel ist es, die Kommunikation und den Austausch zwischen Unternehmen und der heranwachsenden Generation auf kürzestem Wege voranzutreiben. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen ermöglicht einen direkten Zugang zu den künftigen Auszubildenden und gewährleistet die Erreichbarkeit der Zielgruppe. Zusätzlich zum Printmedium unterstützen neben dem Webportal auch die Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram bei Themen und Fragen rund um das regionale Ausbildungsangebot sowie die Berufswahl.

 

Kooperationspartner und Sponsoren