Fingerhut Haus GmbH & Co. KG

 

Firmenprofil

FINGERHUT HAUS – Das familiengeführte Unternehmen, dessen Erfolg nicht zuletzt auf funktionierendem Teamwork basiert, ist bereits seit 1903 tätig. Seit Jahrzehnten erfolgreicher Ausbildungsbetrieb, ist Fingerhut Haus zuverlässiger Arbeitgeber und hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser vom Einfamilienhaus bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau spezialisiert. Das energieeffiziente Bauen zählt zu den Kernkompetenzen.

Steckbrief

Fingerhut Haus GmbH & Co. KG

Branche
Fertighausbau

Gründung
1903

Standort
Neunkhausen und Musterhäuser in ganz Deutschland

Mitarbeiterzahl
138

Anzahl Auszubildende
13

fingerhuthaus.de

Sekundarstufe I

Sekundarstufe II

Fachabitur

Abitur

Industriekaufleute

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Fachabitur, Abitur
 

Bauzeichner

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Fachabitur, Abitur
 

Zimmerer

Benötigter Abschluss: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Fachabitur, Abitur
 

Jobprofil

Wir suchen:

  • Teamfähigkeit & Motivation
  • Zuverlässigkeit & Spaß am Ausbildungsberuf
  • Gewissenhaftes Erledigen & Diskretion aller anvertrauten Arbeiten
  • Freundlicher Umgang mit Kunden & Mitarbeitern

Wir bieten:

  • Sicherheit & Perspektiven in einem etablierten, inhabergeführten Unternehmen
  • Familiäre Atmosphäre & kollegialer Umgang in einem motivierten Team
  • Ausbildung durch qualifizierte Fachkräfte
  • Spannende & verantwortungsvolle Aufgaben

Merken

 

Projektträger

Das Projekt „Westerwälder Naturtalente“ ist aus einer Kooperation der Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder gAöR, den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises sowie der Agentur ATTENTIO hervorgegangen. Das zentrale Ziel ist es, die Kommunikation und den Austausch zwischen Unternehmen und der heranwachsenden Generation auf kürzestem Wege voranzutreiben. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen ermöglicht einen direkten Zugang zu den künftigen Auszubildenden und gewährleistet die Erreichbarkeit der Zielgruppe. Zusätzlich zum Printmedium unterstützen neben dem Webportal auch die Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram bei Themen und Fragen rund um das regionale Ausbildungsangebot sowie die Berufswahl.

 

Kooperationspartner und Sponsoren