Rainer May GmbH

 

Firmenprofil

Rainer May ­– Das ist ein Familienunternehmen mit einer langen Erfolgsgeschichte. Seit 1985 fertigen wir mit höchster Präzision Industriemesser und Schneidwerkzeuge für unsere Kunden aus aller Welt. Die Basis für unseren Erfolg sind unsere Mitarbeiter. Sie alle sorgen dafür, dass unsere Messer und Werkzeuge erstklassig sind. Wir investieren in neue Technologien, achten auf einen sorgsamen Umgang mit unserer Umwelt und fördern unser Team. Seit 1996 sind wir zertifiziert gemäß DIN ISO 9001:2015.

Steckbrief

Rainer May GmbH

Branche
Metallverarbeitung

Gründung
1985

Standort
Neuwied

Mitarbeiterzahl
30

Anzahl Auszubildende
4

rainermay.de

Berufsreife

Mittlere Reife

Fachabitur

Abitur

Zerspanungsmechaniker

Benötigter Abschluss: Mittlere Reife
 

Jobprofil

Wir suchen:

  • Interesse an Technik
  • Handwerkliches Geschick
  • Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Pünktlichkeit, Neugier & Wissbegierde

Wir bieten:

  • Faires & respektvolles Miteinander
  • Vielfältige Arbeitsbereiche (fräsen, drehen, schleifen, zahnen & lasern)
  • Werkzeugmaschinen mit modernster Steuerungstechnik
  • Unsere Auszubildenden arbeiten in der richtigen Fertigung mit, nicht in einer Modellwerkstatt
  • Langfristige Zusammenarbeit & die Unterstützung der Weiterbildung zum Meister

Merken

Bewirb dich jetzt!

Rainer May GmbH

Krasnaer Straße 4
56566 Neuwied

Tel.: +49 2631 3428-0
Fax: +49 2631 3428-21

personal@rainermay.de
rainermay.de

Ansprechpartner für Azubis

Herr Stefan Stinner

 

Projektträger

Das Projekt „Westerwälder Naturtalente“ ist aus einer Kooperation der Gemeinschaftsinitiative Wir Westerwälder gAöR, den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises sowie der Agentur ATTENTIO hervorgegangen. Das zentrale Ziel ist es, die Kommunikation und den Austausch zwischen Unternehmen und der heranwachsenden Generation auf kürzestem Wege voranzutreiben. Die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen ermöglicht einen direkten Zugang zu den künftigen Auszubildenden und gewährleistet die Erreichbarkeit der Zielgruppe. Zusätzlich zum Printmedium unterstützen neben dem Webportal auch die Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram bei Themen und Fragen rund um das regionale Ausbildungsangebot sowie die Berufswahl.

 

Kooperationspartner und Sponsoren